Allergien / Heuschnupfen

Dich plagen Allergien wie Heuschnupfen, Katzenallergie, Hundeallergie oder Milbenallergie? Deine ständigen Begleiter heissen Niesen, laufende Nase, Jucken und Müdigkeit? Dann ist es Zeit, Deinen Körper wieder in Balance bringen. Hypnose ist eine ausgezeichnete Hilfe, um diese Balance wieder zu erreichen. Lasse Dich von uns beraten!

Frau mit Heuschnupfen

Allergie, was ist das?

Allergien sind Immunreaktionen des Körpers, welche auf nichtinfektiöse Fremdstoffe, die sogenannten Antigene oder Allergene, zurück zu führen sind. Nach einem Kontakt mit diesen Stoffen schüttet der Körper vermehrt Histamin aus, wodurch sich dann Entzündungsreakionen entwickeln. Diese Reaktionen können sich von leichten Hautausschlägen bis zu einem lebensbedrohlichen anaphylaktischen Schock äussern. Bei der Entwicklung von Allergien spielen aber auch der Kopf und das Unterbewusstsein eine nicht zu unterschätzende Rolle. In den letzten Jahren treten allergische Reaktionen immer häufiger auf, dies hängt auch direkt mit einem veränderten Lebensstil und Stress zusammen. Der sogenannte Heuschnupfen, der im Frühjahr bis Spätsommer durch den Pollenflug ausgelöst wird ist weit verbreitet. Diese Pollenallergie ist sehr häufig festzustellen und für die Betroffenen bedeutet das sehr oft Unannhehmlichkeiten oder sogar eine markante Einschränkung im Alltag.

Tagesaktuelle Prognose

LINK: Laufend aktualisierte Info’s zur Pollenkonzentration in der Luft findest Du hier! (Quelle: Allergiezentrum Schweiz)

Welche folgen haben Allergien?

Als besonders unangenehm gelten Allergien, welche die Betroffenen im Alltag einschränken. Heute leiden mittlerweile sehr viele Menschen an Heuschnupfen. Sehr oft werden die Betroffenen während dieser Zeit des Pollenflugs von Atemnot, Schnupfen, juckenden Augen und Schlafproblemen geplagt. Die warmen Sommertage im Freien zu geniessen, bleibt ihnen dann oft verwehrt. Die Betroffenen sind dann oft gezwungen, sich nicht zu viel im Freien aufzuhalten.

Hauptsächlich die Atemwege betreffen auch Allergieformen wie Milbenallergien bzw.Hausstauballergien. Milben sind winzige kleine Spinnentiere, die im Hausstaub leben. Sie nisten sich hauptsächlich in Matratzen, Sofas und Teppichen ein. Für Betroffene ist eine Hausstaub- bzw. Milbenallergie oft sehr unangenehm, da Staub in und auf Heimtextilien fast nicht zu verhindern ist. Ebenso können Tierhaarallergien zu einem echten Problem werden. Besonders schwierig wird es, wenn plötzlich eine Katzenallergie oder eine Hundeallergie auftritt, wenn schon ein Haustier vorhanden ist.

Wie funktionieren Allergietests?

Wer bei sich bereits mögliche Symptome feststellt, kann bei einem Allergologen oder bei einem Hautarzt einen Allergietest machen lassen. Der Pricktest ist dabei der bekannteste Allergietest. Bei diesem Test werden am Unterarm verschiedene Allergenextrakte aufgetragen und danach die Haut leicht angeritzt. Ca. 20 Minuten später wird überprüft, ob es zu einer Hautreaktion gekommen ist. Falls ja, wird im Anschluss daran die Stärke der Reaktion beurteilt. Zur Feststellung von Pollenallergien, Milbenallergien, Katzenallergien oder Hundeallergien werden aber auch Bluttests durchgeführt.

Welche Therapiemethoden gibt es?

Gegen Allergien wurden in den letzten Jahren sind viele unterschiedliche Therapieformen entwickelt. In Fällen von Pollenallergien, Heuschnupfen, Tierhaarallergien und Hausstauballergien wird häufig die Desensibilisierung bzw. Hyposensibilisierung angewendet. Bei einer Desensibilisierung behandelt man die Ursache der Allergie. Dies bedeutet eine kontrollierte Verabreichung von Allergenen, welche immer weiter gesteigert wird, bis sich der Körper an diese gewöhnt bzw. eine Toleranz dafür entwickelt.

Hingegen setzt die Bioresonanztherapie bei den Selbstheilungskräften an. Bei akuten allergischen Reaktionen werden meist Medikamente (Antiallergikum) oder ein Antihistaminikum gegeben. Medikamente bei Heuschnupfen werden oft verwendet, diese können jedoch nur die akuten allergischen Reaktionen lindern.

Wie hilft Hypnosetherapie bei Heuschnupfen?

Oft haben Betroffene, welche unter einer starken Allergieform wie Heuschnupfen leiden, schon viele Mittel zur Linderung ausprobiert. Die Hypnose kann in vielen Fällen von Tierallergien oder Heuschnupfen helfen, eine dauerhafte Verbesserung bis zu einem gänzlichen Verschwinden der Symptome bewirken. Dadurch, dass die Hypnosetherapie im Unterbewusstsein ansetzt, werden Fehlinformationen des Körpers korrigiert.

Bei der Hypnose bei Katzenallergien und auch bei der Hypnose bei Hundeallergien wird mit Hilfe von Suggestion dafür gesorgt, dass von den Tierhaaren, den Milben oder Pollen in Zukunft keine Gefahr mehr ausgeht. Somit kann der Körper lernen, dass er nicht mehr unnötig Histamin auszuschütten braucht. Der Einsatz der Hypnose bei Heuschnupfen hat sich bisher in vielen Fällen bewährt.

Leidest Du auch unter Allergien und Heuschnupfen Symptomen? Dann lasse Dich jetzt von unseren Experten zur Hypnosetherapie bei Heuschnupfen beraten.